Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte Opfer der Euthanasie-Morde

Presseinformationen

10/2021: Jahresprogramm der Gedenkstättenstiftung steht im Zeichen der Digitalisierung

12. April 2021

Kulturministerin Manja Schüle und der Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten und Leiter der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen, Axel Drecoll, haben heute gemeinsam mit Andrea Genest, Leiterin der Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück, Sylvia de Pasquale, Leiterin der Gedenkstätten Brandenburg an der Havel, und Ines Reich, Leiterin der Gedenkstätte Leistikowstraße Potsdam, das Online-Programm zum bevorstehenden 76. Jahrestag der Befreiung vorgestellt und einen Ausblick auf das vorwiegend digitale Jahresprogramm sowie die Entwicklung der Gedenkstätten-Stiftung gegeben. mehr

8/2021: EINLADUNG zur Jahrespressekonferenz

07. April 2021

Zur Jahrespressekonferenz der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten, die in diesem Jahr online stattfinden wird, und zwar am 12. April um 11.00 Uhr, sind Medienvertreterinnen und -vertreter herzlich eingeladen. mehr

5/2021: Gedenkstätten sind ab dem 15. März wieder geöffnet

10. März 2021

Nach wochenlanger Schließung infolge der Corona-Pandemie sind die Gedenkstätten der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten ab dem 15. März wieder für Besucherinnen und Besucher geöffnet. mehr

Gedenkort "Station Z" in der Gedenkstätte Sachsenhausen (Foto:GuMS)

1/2021: Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus: Digitales Gedenken in den brandenburgischen Gedenkstätten

18. Januar 2021

Angesichts der Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie würdigen die Gedenkstätten Sachsenhausen und Ravensbrück den diesjährigen Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus am Mittwoch, 27. Januar 2021, mit digitalen Veranstaltungen. In der Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie-Morde in Brandenburg an der Havel findet eine geschlossene Gedenkveranstaltung im kleinsten Kreis statt. mehr