Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte Opfer der Euthanasie-Morde

Veranstaltungen

Gedenkstätte Opfer der Euthanasie-Morde

»Geschichte gehört auch uns«

17. Mai 2020 – 10:00 bis 17:00 Uhr

Das Motto des Museumstags 2020 lautet »Das Museum für alle – Museen für Vielfalt und Inklusion«.

Um so vielen Menschen wie möglich die Chance zu geben, sich über die Geschichte des T4-Tötungsortes Brandenburg an der Havel zu informieren, bietet die Gedenkstätte inklusive Workshops und inklusive Führungen an.

Inhalte und Vermittlungsformen werden so gewählt, dass Menschen mit Lernschwierigkeiten - Definition nach Mensch zuerst - die Gedenkstätte und die Geschichte des Ortes kennenlernen können. Erwachsene Menschen mit Lernschwierigkeiten führen dieses Angebot gemeinsam mit Gedenkstätten-Mitarbeiterinnen und -Mitarbeitern durch.

Mit der Idee »Eine Führung ist ein Gespräch« werden Workshops und Führungen in Leichter Sprache und Einfacher Sprache angeboten. Andere Besuchsgruppen können auf Wunsch ebenfalls inklusive Vermittlungsformen buchen. 

 

Am Internationalen Museumstag wird das Inklusionsprojekt um 10 Uhr in einer Führung vorgestellt.

Veranstaltungsort

Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie - Morde
Nicolaiplatz 28/30
14770 Brandenburg an der Havel

Kontakt

Ansprechpartner: Dr. Sylvia de Pasquale

Adresse
Gedenkstätte für die Opfer der Euthanasie - Morde
Nicolaiplatz 28/30
14770 Brandenburg an der Havel
Telefon
+49 (0)3381 7935-112 oder -113
Zurück zur Übersicht