Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte Opfer der Euthanasie-Morde

Veranstaltungen

September

Gedenkveranstaltung anlässlich des 81. Jahrestages des "Gnadentoderlasses"

(Foto: GBadH)

01. September 2020 – 10:00 Uhr

Mit dem auf den 1. September 1939, den Tag des deutschen Angriffs auf Polen, zurückdatierten "Gnadentoderlass" veranlasste Hitler die Ermordung von über 70.000 kranken, behinderten und sozial stigmatisierten Patientinnen und Patienten aus Heil- und Pflegeanstalten des Deutschen Reichs. Diese unter dem Kürzel „T4“ bekannt gewordene Aktion fand zwischen Januar 1940 und August 1941 in sechs verschiedenen Tötungsanstalten statt. Allein in Brandenburg an der Havel wurden zwischen Februar und Oktober 1940 mehr als 9.000 Menschen in einer Gaskammer ermordet. mehr

November

Tagung

Foto: Lioba Kaluza

12. November bis 14. November 2021

Herbsttagung des Arbeitskreises zur Erforschung der nationalsozialistischen »Euthanasie« und Zwangssterilisation mehr