Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte Opfer der Euthanasie-Morde

Meldungen

Gedenkstätte und Museum Sachsenhausen

Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück

Gedenkstätte Todesmarsch im Belower Wald

Gedenk- und Begegnungsstätte Leistikowstraße Potsdam

Gedenkstätte Opfer der Euthanasie-Morde

Gedenkstätte Zuchthaus Brandenburg-Görden

STELLENAUSSCHREIBUNG: Wissenschaftliches Volontariat

21. April 2020

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten sucht für die Mahn- und Gedenkstätte Ravensbrück, Straße der Nationen, 16798 Fürstenberg spätestens zum 01.06.2020 eine/n  Wissenschaftliche/n Volontär/in, befristet auf die Ausbildungszeit von 2 Jahren, mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 40 Stunden. Die Vergütung entspricht 50% der Entgeltgruppe 13 Stufe 1 TV-L. Das Volontariat zielt darauf ab, praktische Erfahrungen in der Gedenkstättenarbeit mit den Bereichen Ausstellungen, Sammlungen, Öffentlichkeitsarbeit, pädagogische Vermittlung und Projektplanung und -koordination zu sammeln. Weitere Ziele sind die berufliche Fortbildung und Vernetzung.

Wir bieten:

Zur wissenschaftlichen Weiterbildung und praxisnahen Qualifizierung wird der/die wissenschaftliche Volontär/in

in zentrale Kernbereiche der Gedenkstättenarbeit eingebunden. Dazu gehören bspw. die Unterstützung der Gedenkstättenleitung bei der Entwicklung von Ausstellungsprojekten und Tagungskonzeptionen, die Organisation von Veranstaltungen sowie die Pflege von Kontakten, Rechercheaufträge und die Mitarbeit an Veröffentlichungen.

Voraussetzungen:

Abgeschlossenes Hochschulstudium (M.A.) der Fachrichtungen Geschichte, Politikwissenschaften oder Kulturwissenschaften mit mindestens der Note Gut. Sehr gute Kenntnisse der englischen und französischen Sprache, polnische Sprachkenntnisse wünschenswert, Gewandtheit im sprachlichen Ausdruck, gute EDV-Kenntnisse und Erfahrung im Umgang mit sozialen Medien, möglichst Praktika in der Gedenkstätten- oder Museumsarbeit, der Veranstaltungsplanung und/oder Öffentlichkeitsarbeit, runden das Profil ab.

Die Stiftung zählt zum öffentlichen Dienst. Das Stellenangebot richtet sich an alle Interessenten, unabhängig von Geschlecht, Nationalität, ethnischer Herkunft, Religion oder Weltanschauung, Behin­derung, Alter, sexueller Orientierung und Identität.

Vorstellungskosten können leider nicht erstattet werden. Bewerbungsunterlagen können wir nur mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag zurück senden, andernfalls werden sie bis zu 3 Monaten nach Besetzung der Stelle aufbewahrt und anschließend nach den Vorschriften des Bundesdatenschutzgesetzes vernichtet.

Ihre aussagefähigen Bewerbungen senden Sie bitte bis zum 10.05.2020 (Poststempel) an die

Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten
Personalreferat, Stichwort: Wissenschaftliche/r Volontär/in MuGRa
Heinrich-Grüber-Platz
16515 Oranienburg.

Wir bitten um Verständnis, dass Bewerbungen per E-Mail nicht berücksichtigt werden können. Nähere Informationen zur Stiftung sind möglich unter www.stiftung-bg.de.

 

Informationen zur Datenerhebung gemäß Artikel 13 der Europäischen Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Die Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten erhebt Ihre Daten zum Zweck der Durchführung des Bewerbungsverfahrens und der Erfüllung vorvertraglicher Pflichten. Die Datenerhebung und –verarbeitung ist für die Durchführung des Bewerbungsverfahrens erforderlich und beruht auf Artikel 6 Abs. 1 Satz 1 Buchstabe b) DSGVO. Werden die personenbezogenen Daten nicht zur Verfügung gestellt, können Sie nicht im Bewerbungsverfahren berücksichtigt werden. Die Entscheidungsfindung ist entsprechend Art. 22 DSGVO nicht automatisiert. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben und gelöscht, sobald sie für den Zweck ihrer Verarbeitung nicht mehr erforderlich sind. Sie haben das Recht, Auskunft über die bei uns gespeicherten Daten über Sie zu beantragen und bei Unrichtigkeit der Daten die Berichtigung bzw. bei unzulässiger Datenspeicherung die Löschung der Daten zu fordern. Unseren Datenschutzbeauftragten erreichen Sie unter datenschutzbeauftragter@stiftung-bg.de. Außerdem steht Ihnen entsprechend Art. 77 DSGVO ein Beschwerderecht bei der Aufsichtsbehörde, die Landesbeauftragten für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg, zu.

 

Zurück zur Übersicht