Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten Gedenkstätte Opfer der Euthanasie-Morde

Angebote für Schulklassen und Jugendgruppen

Führungen und Projekttage

Die Führungen sind für Schülerinnen und Schüler aller Schulformen ab der Jahrgangsstufe 9 sowie Jugendgruppen geeignet. Inhalte und Vermittlungsformen werden den Bedürfnissen und Wünschen der Besuchgruppen angepasst. Führungen bieten ein fundiertes Wissen über die nationalsozialistischen Euthanasie-Verbrechen in Brandenburg an der Havel und die "rassenhygienische" Weltanschauung. Dabei werden regional- und lokalgeschichtliche Bezüge hergestellt.

 

Wechselseitige Führungen

Nach einer Überblicksführung erarbeiten sich die Schülerinnen und Schüler anhand von bereitgestellten Materialien in Kleingruppen verschiedene Stationen der Ausstellung selbständig. Anschließend präsentieren sie bei einem gemeinsamen Rundgang ihre Ergebnisse der gesamten Gruppe.

 

Projekttage

Nach einer Führung durch die Ausstellung und über das Gelände lernen die Jugendlichen, sich kompetenzorientiert - entsprechend der Rahmenlehrpläne - in angeleiteten Kleingruppen kritisch mit historischen Dokumenten auseinanderzusetzen. Fragen nach Ursachen, Umsetzung und Konsequenzen der NS-Euthanasie werden ebenso entwickelt und diskutiert wie Fragen nach Handlungsspielräumen der damals Beteiligten.

 

Führung (Foto: SBG)
Führung (Foto: SBG)
Führung (Foto: SBG)
Führung (Foto: SBG)